Handbücher - bonit.at Software

Hier finden Sie Handbücher zu allen bonit.at Software Produkten.

Sie haben Fragen? 0043 2622 33144

Handbücher:

Nutzen Sie die Volltextsuche oder navigieren Sie durch die einzelnen Kapitel

4.7. Küchendisplay, Küchenmonitor
Zurück zur Übersicht | Seite drucken



Das Küchendisplay (in der nachfolgenden Anleitung auch Ferndisplay genannt) dient als Ersatz oder Ergänzung zu Bondruckern in Küche, Theke oder Schnellrestaurants. Sobald ein Produkt boniert wurde erscheint es am Ferndisplay - genau so wie es am Bondrucker ausgedruckt geworden wäre. Es gibt zwei Ansichten. Die Listenansicht und die Bonansicht.



Hardware:

Für den Betrieb ist optimalerweise ein eigener Rechner mit einem großen Bildschirm (LCD-TV oder großer Monitor) erforderlich. Die Rechnerausstattung orientiert sich an den Software-Mindestandforderungen von BONit FlexX PRO. Optimale Auflösung für den Bildschirm: 1920x1080. Die Bedienung kann per Maus/Tastatur oder per Touchscreen erfolgen. Der Netzwerkanschluss MUSS per Kabel erfolgen. WLAN- oder Powerline Verbindungen sind zu instabil und werden daher nicht unterstützt.

Konfiguration:

Starten Sie das Ferndisplay über das eigens dafür angelegte Shortcut-Menü. Im Betrieb ist es praktisch das Ferndisplay automatisch beim Windows-Start über die Autostart-Gruppe starten zu lassen.



Beim erstmaligen Start werden Sie (genau so wie beim erstmaligen Start der BONit FlexX PRO Hauptanwendung) nach Lizenzcodes gefragt, diese bitte eingeben. Wenn die Abfrage nach dem Datenordner kommt, dann sollten Sie hier bereits auf den freigegebenen Ordern "BONitFlexXPRO" Ihrer Kasse verweisen, da das Ferndisplay auf die Ferndisplay.bfp Datenbank zugreifen können muss. Entsprechend müssen auch Schreib- und Leserechte für die Windows-Freigabe Ihrerseits eingerichtet werden.

Sobald Sie das Ferndisplay gestartet haben, gelangen Sie über das Kontextmenü (rechte Maustaste) in die Konfiguration:





Die meisten Punkte sind selbsterklärend. Bei Displaykennung wählen Sie bitte eine Kennung. Falls Sie mehrere Ferndisplays verwenden, dann können Sie überall die selbe Kennung eingeben (gleiche Anzeige auf allen Displays) oder überall eine andere Kennung (Anzeige lässt sich Displayabhängig steuern).

Design-Voreinstellungen: Wählen Sie ein Preset, welches optimal zu Ihrem Unternehmen passt. Sie können danach aber jeden Parameter manuell nach Wunsch ändern.

Drucker: damit können Sie den Bon über das Ferndisplay bei Bedarf (Button mit Druckersymbol unter Bonansicht)auch auf einem Bondrucker ausgeben, solange der Tisch noch nicht abgerechnet wurde.

Ausgabebildschirm Bei Verwendung eines erweiterten Windows-Desktops mit einem zweiten Grafikkartenausgang haben Sie hier die Wahlmöglichkeit auf welchem Bildschirm das Ferndisplay ausgegeben werden soll. Wird das Ferndisplay mit einem eigenen PC gesteuert, dann gibt es keine Auswahl.

Um die gebuchten Artikel statt auf dem Bondrucker auf dem Ferndisplay ausgeben zu lassen, brauchen Sie einfach im Artikelstamm bei jedem Artikel den Ausgabe-Bondrucker auf das entsprechende Ferndisplay umzustellen. Da pro Artikel bis zu zwei Ausgabemedien möglich sind, können Sie den Artikel auf zwei unterschiedlichen Ferndislays oder auf einem Drucker und einem Ferndisplay oder allen Kombinationen davon ausgeben lassen.



Damit ist die Konfiguration abgeschlossen.

Im rechten oberen Bereich finden Sie die Menütasten mit denen Sie z.b. bei mehreren Bons die Seiten blättern können. Die Taste "löschen retour" macht die letzte Artikel-Löschung rückgängig. Mit "Liste" oder "Bons" können Sie zwischen der Listenasicht oder Bonansicht wechseln.



Annoncieren (abrufen):

Artikel abrufen kann nicht nur über Kasse und XPLORE geschehen (siehe weiter unten), sondern auch direkt vom Küchenchef. Dazu einfach den Button "annoncieren" drücken und danach alle Artikel markieren die abgerufen werden sollen. Ein zweiter Klick auf die Taste "annoncieren" beendet diese Funktion. Die markierten Artikel werden in einer anderen Farbe dargestellt.

Je nach Bildschirmauflösung passen mehr oder weniger Bons auf den Bildschirm:



Die Listenansicht ist für Schnellrestaurants (Coffeshops) oder auch Cocktailbars oder generell bei Getränke-Ferndisplays praktisch:



Egal ob Listenansicht oder Bonansicht - bei beiden Ansichten kann man mit einem Maus- oder Fingerklick bereits zubereitete und/oder ausgegebene Speisen ausstreichen. In der Bonansicht verschwindet der Tischbon, sobald alle Artikel ausgestrichten sind. In der Listenansicht kann man mit dem Button "fertige löschen" alle gestrichenen Produkte aus der Liste entfernen. Betätigt man den Button "Druck", dann wird der gesamte Tischbon (nicht nur die Anzeige) als Infobeleg ausgedruckt, vorausgesetzt der Tisch ist noch nicht abgerechnet. Läuft das Ferndisplay ohne Hardwaredongle auf einem separaten PC, dann wird in jedem Fall "DEMO" auf den Ausdrucken angedruckt. Mit der Löschtaste kann man den gesamten Bon löschen.

Über das Backofficemodul der Kasse über das Menü "Schnittstellen" oder direkt im Küchendisplay über das Kontextmenü "Buchungsansicht" gelangt man zu den bereits archivierten (nicht mehr angezeigten) Produkten. Dies kann manchmal hilfreich sein, falls man nicht zur Kontrolle nachsehen möchte:



Artikelabruf:

Der Artikelabruf (annoncieren) ist über Kasse und XPLORE möglich. Damit kann man der Küche signalisieren, dass die nächsten Gänge oder Speisen ausgegeben werden können. Dazu kann man an der Kasse und am XPLORE eine FlexX-Funktionstaste "Ferndisplay Abruf" einrichten. Möchte man zum Beispiel Tisch 1 abrufen, dann öffnet man Tisch 1, betätigt diese Taste und man gelangt in das Auswahlmenü wo man mit Mehrfachselektion die abzurufenden Produkte markieren kann. Mit "Abruf" ruft man die Artikel am Ferndisplay ab (annoncieren) und diese werden entsprechen andersfarbig dargestellt. Mit der Taste "Vorschau" kann man sich anschauen wie die Anzeige am Küchenbildschirm aussieht.



Die Bedienung des Küchendisplays/Ferndisplays kann mit drei verschiedenen Eingabegeräten geschehen:

a) Touchscreen
b) Maus
c) Tastatur = Mit der Tastatur können NUR komplette Tischbons gelöscht werden (KEINE anderen Funktionen stehen zur Auswahl). Zum löschen eines Tischbons einfach die Zahl (1-9), die links neben dem roten Löschsymbol angeführt ist, auf der Tastatur eingeben.

Die Variante mit Touchscreen oder Maus ist vorzuziehen.


Größere Bildschirme und Zusatzfunktionen:

Bei größeren Bildschirmen können entsprechend mehr Bons auf einmal angezeigt werden.

Mit einem Klick auf den Button "Artikelmengen" kann man sich eine Gesamt-Artikelanzahl-Liste rechts unten einblenden oder ausblenden. Achtung: Diese Liste überdeckt den rechten unteren Bon. Diese Liste wird in den eingestellten Abfrageintervallen aktualisiert. Mit einem Klick auf die Liste wird diese sofort aktualisert. Die Artikel die zuerst zubereitet werden müssen stehen ganz oben - daher ist die Liste chronologisch und nicht artikelabhängig geordnet.



Tastaturshortcuts:

Mit folgenden Tastaturshortcuts können Sie die Fernanzeige auch nur mit einem Ziffernblock steuern.

[*] Umschalten zwischen Bons und Listenansicht
[/] Letzten gelöschten Bon wiederherstellen
[1-0] Bons löschen
[-] Artikel-Gesamtliste ein- und ausblenden






Zurück zur Übersicht | Seite drucken
bonit.at Software OG
Hans Grünseis-Gasse 3
2700 Wiener Neustadt, Österreich
T: 0043 2622 33144
E: info@bonit.at